Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Dieser Newsletter erreicht 788 Abonnenten

jobwalker

Deutschlands größte Jobmesse für alle Zielgruppen
Guten Tag Herr Böttger,

herzlich willkommen zur zweiten Ausgabe vom jobwalker, dem Newsletter von Deutschlands größter Jobmesse. Unsere Pilotveranstaltung in Erlangen ist vorüber und das Ergebnis ein echter Erfolg. Rund 10.000 Menschen haben den jobwalk besucht und an den Ständen der Unternehmen deutlich mehr als 8.000 Gespräche geführt. Von 740 befragten Besuchern gaben 724 an, dass ihre Erwartungen an die Veranstaltung erfüllt oder mehr als erfüllt wurden.
Im neuen jobwalker haben wir - hoffentlich - einige interessante Themen aus und um die Arbeitswelt für Sie zusammengestellt. Die aktuellsten News finden Sie natürlich auch auf unserem jobwalkblog.  

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und sende
viele Grüße aus Bubenreuth


Peter Böttger
augenmaß
employer branding : personalmarketing

Studie: Lob vom Chef ist Fachkräften wichtiger als ein geschenkter Wochenendtrip 

Nähe zum Wohnort, Umgang auf Augenhöhe und ein ehrliches Danke vom Chef: Fachkräfte wollen keine Extravaganz, wenn es um Benefits, Arbeitgeberattraktivität oder um Mitarbeiterbindung geht. Das zeigt eine aktuelle Studie des Unternehmens Suite&Co. Für die Erhebung hat Suite&Co nicht nur mehr als 800 Fachkräfte und 50 Personaler befragt, sondern im Vorfeld eine Gruppendiskussion durchgeführt. „Die Ergebnisse zeigen, wie sehr sich die Bedürfnisse der Arbeitnehmer gewandelt haben. Firmenwagen war gestern“! Weiterlesen

Junge und alte Arbeitnehmer reden aneinander vorbei: Aktuelle Studie untersucht Altersstruktur des Arbeitens

Der Altersdurchschnitt der Arbeitnehmer in Deutschland steigt konstant an. Diese Entwicklung verändert die Kommunikation am Arbeitsplatz, wie die Ergebnisse des Randstad Arbeitsbarometers zeigen: 48% der Arbeitnehmer zwischen 25 und 34 klagen über Schwierigkeiten, mit Kollegen aus anderen Altersgruppen zu kommunizieren. Weiterlesen

Arbeitszeitmonitor 2018: Führungskräfte leisten in ihrer Karriere 15.430 Überstunden

Wie viele Überstunden machen Fach- und Führungskräfte in Deutschland? Die Antwort darauf liefert der neue „Arbeitszeitmonitor 2018“ der Hamburger Vergütungsanalysten von Compensation Partner. Untersucht wurden insgesamt 226.452 Daten von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Das Ergebnis: Fachkräfte machen 6.562 Überstunden während ihrer gesamten Berufslaufbahn. Bei den Führungskräften sind es mit 15.430 Stunden mehr als das Doppelte. Weiterlesen

Aktuelle Arbeitsmarktumfrage: Angehende Ingenieure erwarten im ersten Job einen Arbeitgeber, der im städtischen Umfeld angesiedelt ist

Angehende Ingenieure erwarten zum Start in den Job eine ihrem Marktwert angemessen gefüllte Lohntüte und tun sich schwer mit Arbeitgebern im ländlichen Umfeld oder in einer Metropole. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen Umfrage, für die das Marktforschungsunternehmen Respondi im Auftrag der Karriereplattform get in Engineering mehr als 400 Ingenieurstudierende befragte. Demnach möchten 79 Prozent der Master-Studenten im ersten Berufsjahr mehr als 40.000 Euro verdienen. Gut ein weiteres Drittel (31 Prozent) erwartet mehr als 50.000 Euro. Neben dem Gehalt besonders wichtig bei der Wahl des ersten Arbeitgebers: der Unternehmensstandort. Für 87 Prozent ist dieser von besonderer Bedeutung. Sowohl Unternehmensstandorte im ländlichen Gebiet als auch in einer Großstadt schrecken die angehenden Ingenieure eher ab – der Großteil mit 56 Prozent möchte in einem kleineren, aber immer noch städtisch geprägten Umfeld in den Beruf einsteigen. Weiterlesen

Forsa-Studie 'Führungsbarometer': Deutsche Führungskräfte verwenden nur eine Stunde pro Woche zur individuellen Förderung ihrer Mitarbeiter

Durchschnittlich eine Stunde pro Woche (bei 40 Stunden Arbeitszeit) verbringt ein Manager der mittleren Ebene mit individueller Entwicklung und Konfliktmanagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nicht verwunderlich, denn viele deutsche Führungskräfte 'führen' nicht oder zu wenig. Gerade einmal in einem Fünftel der Gesamtzeitspanne der Tätigkeiten findet Führung statt. Den größten Teil ihrer Zeit investieren Mittelmanager in operative Managementaufgaben (31 Prozent ihrer Arbeitszeit) sowie Fach- und Sachaufgaben (24 Prozent), anstatt in Führung (21 Prozent), Strategie (15 Prozent) und Zeit zur ungebundenen Selbstreflexion (10 Prozent). Das ist das Ergebnis der Untersuchung "Führungsbarometer" des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Change-Beratung Penning Consulting. Weiterlesen

Bewerber möchten in Stellenanzeigen gesiezt werden

Zwei von drei Fach- und Führungskräften (64 Prozent) möchten in der Stellenanzeige gesiezt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Forsa-Untersuchung unter 509 Teilnehmern im Auftrag der Jobbörse Jobware. Nur jeder Dritte (32 Prozent) empfindet das „Du“ in Stellenanzeigen als modern und zeitgemäß. Weiterlesen

Das Märchen vom lückenlosen Lebenslauf: 48% der Deutschen weisen mehrmonatige Karriereunterbrechung auf

Knapp die Hälfte der Deutschen weisen eine beachtliche Lücke im Lebenslauf auf. Dies geht aus einer aktuellen Studie der Jobsuchmaschine www.adzuna.de hervor, die knapp 10.000 Lebensläufe speziell vor dem Hintergrund von Berufsunterbrechungen untersuchte. Dabei wurde bei 48% der Lebensläufe eine deutliche Unterbrechung von sechs Monaten oder mehr festgestellt. Das oft geforderte Kriterium des lückenlosen Lebenslaufes ist demnach hinfällig.Die Studie basiert auf der Datenbank von Adzuna's Lebenslaufanalyse ValueMyCV, die über 50.000 Lebensläufe umfasst. Hier wurde eine Stichprobe von 9.797 Lebensläufen aus den verschiedensten Branchen und Fachgruppen entnommen, um diese auf mögliche Unterbrechungen im Werdegang zu untersuchen. Weiterlesen


Social Share

Wenn Sie diese E-Mail (an: info@augenmass.eu) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

jobwalk by augenmaß
Peter Böttger 
Birkenallee 144

91088 Bubenreuth
Deutschland


connect@jobwalk.city